Update zur Skigymnastik

Liebe ESV Umdasch Skigymnastik SportlerInnen!

Die CORONA Ampel zeigt im Bezirk Amstetten ROT – SEHR HOHES RISIKO!

Aufgrund der derzeitigen Situation ist es daher nicht möglich, wie geplant, ab 2. November  2020 mit der Skigymnastik zu starten!

Wenn sich die Lage in diesem „verrückten“ Winter wieder bessert und ein gemeinsames Training erlaubt ist, werde ich euch über den Beginn der Skigymnastik informieren.

Bis dahin bleiben die bereits eingeteilten Gruppen aufrecht. Bei einer generellen Abmeldung von der Skigymnastik ersuche um eine kurze Information.

Danke und bleibt sportlich.

Skigymnastik 2020/2021

Liebe ESV Umdasch Skigymnastik SportlerInnen!

Die CORONA Ampel zeigt GELB – VORSICHT!

Eigentlich wollten wir nächste Woche mit der ESV Skigymnastik beginnen! Aber die Zahlen der Neuinfektionen sprechen gegen uns.
Mehr als 100 Interessierte hatten sich für die Montag und Mittwoch geplanten Sportstunden angemeldet. Das freut uns natürlich, weil der Zuspruch nachwievor ungebrochen ist. Aber das Gesundheitsrisiko besteht und wir wollen vorsichtig sein.

Deshalb müssen wir sagen: „Leider Nein“.
Bedingt durch die momentanen COVID Ereignisse können wir derzeit nicht in den „verrückten“ Skiwinter starten.
Wenn sich die Verhältnisse wieder halbwegs normalisieren und die Ampel auf „grün“ geschaltet wird, werden wir mit der Skigymnastik beginnen.

Ende Oktober wird entschieden, ob das Training dann
ab Montag, 2. November 2020 und
ab Mittwoch 4. November 2020 beginnen kann.

Alle eingeteilten Gruppen bleiben bis auf Widerruf bestehen. Eine Information erfolgt zeitgerecht.

So hoffen wir, dass wir das geplante Training auch in Zeiten wie diesen zu einem späteren Zeitpunkt starten und durchführen können.

Wir bedanken uns für euer Verständnis.

aktuelle Information zur Skigymnastik 2020/2021

Werte Vereinsmitglieder,

anbei wird die Information des heurigen Skigymnastikkonzeptes veröffentlicht. Wir ersuchen um Einhaltung dieser. Danke.

Information Skigymnastik 2020/2021

Werte Mitglieder,

wir haben geplant, die Skigymnastik abzuhalten. Diese wird aber aufgrund der Coronasituation in einer geänderten Weise durchgeführt werden.

Es wird dazu eine gesonderte Information über den Beginn und der entsprechenden Durchführung auf der Homepage veröffentlicht werden.

Danke für Euer Verständnis!

Skibasar 2020 ABGESAGT

Nach ausführlicher Diskussion und Beurteilung haben wir uns heuer entschieden, dass der Skibasar des ESV Umdasch Amstetten aufgrund der COVID-19 Gesamtsituation trotz entsprechender Regelungen NICHT stattfindet.

Danke für Euer Verständnis.

Aktuelles bzgl. Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Situation soll vermehrter Kontakt mit Personen vermieden werden. Daher ist die Skiwerkstatt ab sofort geschlossen!

Das Sporttraining am Mittwoch und die Skigymnastik am Montag ist ebenso abgesagt!

Danke für Euer Verständnis.

Veröffentlicht unter *Info

Gebietsmeisterschaft 2020

Am 08.03.2020 sind 18 Skirennläuferinnen vom ESV Umdasch Amstetten bei den Gebietsmeisterschaften in Lackenhof gestartet. Gesamt wurde die Rennstrecke auf der Distelpiste von 128 Läufern bei sehr frühlingshaften Bedingungen absolviert.

Dabei kührten sich Paulina Bentz vom SC Göstling und Sebastian Wiser vom ESV Umdasch Amstetten zu den Gebietsmeistern. Auch in den Klassenwertungen konnten tolle Ergebnisse eingefahren werden:
 
Kinder U8 weiblich: 2. Maja Breinl
Kinder U11 weiblich: 3. Amelie-Julie Buchrigler.
U13 Männlich: 3. Noah Breinl
U15 Männlich: 1. Sebastian Wiser
2. Gabriel Göbl 3. Jakob Illek
 
Weitere Ergebnisse:
 
 

Langlauf vom Feinsten!

ASKÖ-LL-Tag am 22. Februar 2020

Nach der Schneebedingten Absage des ASKÖ-LL-Kurses im Dezember organisierte ESV-LL Koordinator Franz Auer eine Busfahrt zum LL-Eldorado nach Bad Mitterndorf. Am Faschingssamstag, 22. Februar 2020 stiegen 29 voll motivierte Langläufer und Langläuferinnen in den Bus Richtung Bad Mitterndorf. Bereits bei der Anreise strahlte die Sonne vom Himmel und ließ die Hoffnung auf einen tollen LL-Tag steigen.

Ausgangspunkt war die Therme in Bad Mitterndorf. Von dort aus konnte man das gesamte gut gespurte und gepflegte Loipennetz voll nutzen. In verschiedenen Leistungsgruppen wurden Kilometer um Kilometer mit dem einen oder anderen Päuschen abgespult. Es gibt auch genug Einkehrmöglichkeiten an den Loipen.

Alle hatten das gleiche Ziel: die Kohlröserlhütte am Ödensee. Dort holte auch der Bus die Teilnehmer und Teilnehmerinnen wieder ab. Gestärkt mit gutem Essen und schönen Eindrücken wurde die Heimreise wieder angetreten.

Ein wunderschöner LL-Tag für alle bei frühlingshaften Temperaturen und guten Loipenbedingungen ging zu Ende.

Weiter auf der Erfolgswelle!

Auch bei der NÖ Landesmeisterschaft zeigten Sebastian Wiser und Leonie Doppelbauer auf.

Nach den Titeln bei der Amstettner Stadtskimeisterschaft vergangenes Wochenende, waren Sebastian Wiser und Leonie Doppelbauer auch bei den NÖ U15 und U16 Landesmeisterschaften in Mariensee im Einsatz und wieder sehr erfolgreich.

Sebastian Wiser wurde mit der zweitschnellsten Tageszeit U15 Landesmeister im Slalom. Er siegte auch in der Kombination, gewertet mit dem Riesentorlauf von Lackenhof vergangenen Freitag.

Auch Leonie Doppelbauer zeigte ihr Können und errang den 3. Platz im Slalom und den 4. Platz in der Kombination in der Klasse U16.

Wir trainieren länger!

Auf Wunsch vieler ESV Sportler und Sportlerinnen wird das Hallentraining bis 16. März 2020 verlängert.

Die Skigymnastik findet zusätzlich am Montag, 9. und 16. März 2020 von 19:00 bis 20:00 Uhr statt (am 2. März ist kein Training möglich).

Das Sporttraining wird zusätzlich am Mittwoch, 4. und 11. März 2020 von 18:00 bis 20:00 Uhr durchgeführt.

Der 24.2. und der 26.2. sind natürlich unverändert als Einheiten vorgesehen.

Nach Abschluss der Hallensaison beginnen wir wieder mit der bereits zur Tradition gewordenen Wassergymnastik.

Eine gesonderte Information dazu folgt Mitte März.

Amstettner Stadtskimeisterschaft 2020

Ursprünglich war die Austragung bereits Ende Jänner auf der Forsteralm geplant gewesen. Die Schneeverhältnisse ließen dies aber nicht zu. So bemühte sich der durchführende Verein, der ESV UMDASCH Amstetten um eine Piste zur Austragung in Lackenhof. Am Sonntag, 16. Februar 2020 war es so weit. 70 Skibegeisterte wurden mit traumhaften Wetter belohnt. Wie im Frühjahr waren die Schneebedingungen, aber für alle Starter und Starterinnen gleich gut.

In diesem Jahr zeigte die die Jugend auf. Sowohl männlich und weiblich wurden die Titel eines Amstettner Stadtskimeisters bzw. Meisterin in der Jugendlklasse vergeben. Leonie Doppelbauer, die seit dieser Saison für den ESV Umdasch Amstetten fährt  als auch Sebastian Wiser, ebenfalls ESV, beide in der Klasse U16, waren die Schnellsten. Sie freuten sich sehr über den Erfolg. Aber auch die Leistungen von ganz klein bis hin zu den Masters konnten sich durchaus sehen lassen. Auch einige ehemalige Stadtmeister und Innen waren am Start. Als Motivationsfaktor hier gilt natürlich auch, dass der eigene Nachwuchs auch Freude am Schirennlauf hat.

Beide Amstettner Stadtskimeister besuchen die Skihandelsschule in Waidhofen an der Ybbs und waren am Freitag bei den NÖ U16 Landesmeisterschaften bereits erfolgreich. Die Eltern von Sebastian Wiser sind gebürtige Amstettner. Sebastian ist in den USA geboren und lebt diesen Winter bei seinen Großeltern in Hausmening und besucht von dort die Skihandelsschule.

Bei der Siegerehrung überreichte Stadtrat Mag. Riegler die Pokale und Ehrenpreise. Die schnellste Mannschaft war das BG/BRG Amstetten Trainer Team, sie bekam den bereits traditionellen Geschenkskorb. Unter allen teilnehmenden Mannschaften wurden Gutscheine der AVB verlost. Auch die mittlere Zeit aller StarterInnen wurde mit einem Ehrenpreis bedacht.

Ergebnislisten:  Link
Bildergalerie: Link

Erfolge am 08. und 09.02.2020 am Hochkar

Am Wochenende 8. und 9. Februar 2020 wurden 3. Skirennen auf dem Hochkar durchgeführt.

Beim Slalom der Klassen U14 und U16 zeigten die Läufer des ESV Umdasch Amstetten gute Leistungen. Sebastian Wiser belegte den 4. Platz, Leonie Doppelbauer den 8. Platz in den Klassen U16.

Am Samstag wurden zwei NÖ Masterrennen nachgetragen. Diese Rennen sollten bereits Ende Dezember stattfinden. In der Klasse AK IIb siegte bei beiden Rennen Alfred Schachermayer. Thomas Fischer belegte in der Klasse AK IIa den 2. und 3. Rang.

Wir gratulieren sehr herzlich und wünschen den Beiden weiterhin viel Freude am Rennlauf.

12. ASKÖ Familienskiwoche in Serfaus- Fiss-Ladis

Eine sehr gute Auslastung verzeichnete heuer die ASKÖ Familienskiwoche, die bereits zum zwölften Male durchgeführt wurde. 29 Erwachsene und 19 Kinder und Jugendliche nahmen an der ASKÖ Familienschiwoche teil, einige davon kann man bereits als Stammgäste begrüßen.
„Super war’s, nächstes Jahr bitte wieder!“ Das war der einstimmige Tenor der Kinder und der ASKÖ-Skifamilie, die an der diesjährigen Skiwoche in den Semesterferien teilgenommen haben. Die Anreise wurde auf Sonntag verlegt, was sich sehr positiv zeigte. Auch bei der Abreise am Samstag gab es keinerlei Probleme. Ein Teil war auch mit dem Zug gekommen.
Das Wetter bot alles, was es eben zu bieten gab. Ein bisschen Regen und Bewölkung zu Beginn, dann Schneefall, gefolgt von Sonne pur. Das anfängliche Wetter konnte das Skivergnügen nicht trüben. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache und auf der Piste. Die beiden letzten Tage strahlte die Sonne mit den Kindern um die Wette.
Unseren Skiinstruktoren Thomas Hausberger, Helfried Resnitschek und Robert Mayrhofer gelang es bestens, die Kinder zu motivieren und ihr Eigenkönnen zu verbessern. Auch die zwei kleinsten Mädels der Gruppe zeigten schon ihr Können bei den Bogen, die sie in den Schnee zeichneten.
Das Gartenhotel Linde **** in Ried/Oberinntal war als Stützpunkt für alle Aktivitäten ideal. Es punktet auch mit Hallenbad, Wellnessoase, Kinderparadies und Kinderkino. Alles Möglichkeiten, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Unterbringung und Essen sind sowieso „first class“. Auch die Kinder konnten vom umfangreichen Speisenangebot wählen. Am letzten Tag gab es noch ein leckeres Mehlspeisen-Buffet als Krönung einer wunderbaren Skiwoche.
ASKÖ-Landesreferent Robert Mayrhofer übergab zum Abschluss Erinnerungsmedaillen und ÖSV Souveniers an die Kinder. Er bedankte sich bei den Instruktoren Thomas und Helfried und bei allen TeilnehmernInnen für ihr Engagement, das sehr zum Gelingen der Skiwoche beitrug. Eine Fortsetzung in den Semesterferien 2021 ist geplant.

Teilnahme am Inferno-Rennen in Mürren, Schweiz

Vom 22. – 25.01.2020 starteten unsere Vereinsmitglieder Reinhard Sonnleitner und Leopold Steinbichler – wie auch schon in den Jahren zuvor – beim längsten Skirennen der Alpen, dem Inferno Rennen in Mürren.

Ein Abfahrtslauf mit einer Streckenlänge von 12 km und fast 2000 Höhenmeter sind zu bewältigen.

Bereits um 8:50 Uhr Start fiel der Startschuss zur 77. Inferno-Abfahrt. 1850 Teilnehmer, die im 10 Sekunden Intervall starten, gaben ihr Letztes. Gutes schifahrerisches Können und Kondition sind natürlich Voraussetzung bei diesem Bewerb.

Reinhard erreichte mit einer Laufzeit von 7:47,38 Platz 133 in der Allg. Klasse und Leopold mit 9:30,07   Platz 269 in der Klasse Senioren 1. Mit fünf weiteren wagemutigen Sportlern bildeten sie das Ski Team Treffling, das mit einer Gesamtzeit von 32 Min. 1 Sek. und 99 Hundertstel den ausgezeichneten 52. Platz belegen konnte. Es kommen die besten vier Zeiten einer Mannschaft in die Wertung.

Wir gratulieren sehr herzlich zum tollen Erfolg und zum Durchhaltevermögen.

Link zum Video