Stubaier Gletscher 2018

Vom 6. – 8. April 2018 fand die bereits legendäre ESV-Saisonabschlussfahrt auf den Stubaier Gletscher statt. Unter der bewährten Regie von „Mr. Stubai“ Reini Hirner und als „Steuermann“ im Bus Richi Brandstetter „himself“ fuhr eine illustre Runde dem wohl schönsten und lustigsten Skiwochenende der Saison entgegen.

Drei Tage nur Sonne und blauer Himmel, dazu ein toller Schnee, ein fantastisches ****Hotel und „Stimmung, Stimmung, Stimmung :-)“ werden uns dieses Wochenende noch sehr lange in Erinnerung behalten.

Auf jeden Fall freuen wir uns schon alle auf eine Fortsetzung im Frühjahr 2019 – SKI HEIL!

Rudi Staffenberger – Ehrenpräsident ESV Amstetten

20180415_ehrenpraesi

Im Rahmen einer kleinen Feier überreichte der GF ESV Präsident Helfried Blutsch an Rudi Staffenberger die Urkunde mit der Ernennung zum Ehrenpräsidenten.

Rudi leitete mehr als 20 Jahre neben dem Zweigverein Skilauf auch die Geschicke des gesamten Eisenbahner Sportvereins Amstetten. Der ESV Amstetten bedankt sich bei Rudi für seine ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle des Sports in Amstetten.

Müllsammelaktion

Bei der diesjährigen Müllsammelaktion der Stadtgemeinde Amstetten war auch der ESV Umdasch Amstetten vertreten. Mit dabei ein Teil unserer ESV-Jugendgruppe (Sabrina Sigl, Sandra Sigl, Hannah Breinl, Noah Breinl, Noah Cerny und Julian Stockner), Jugendgruppenleiterin Doris Korczynski, Funktionär Jürgen Dapprich und „Müllspürhund“ Akita.

Skisafari 2018

Serfaus-Fiss-Ladis / Schöneben / Livigno / St. Moritz / Nauders / Samnaun-Ischgl

Unter fachkundiger Leitung von Rudi Staffenberger verbrachten die 33 Teilnehmer und Teilnehmerinnen schöne Urlaubstage im Schnee. Busunternehmer Richard Brandstetter, selbst ein begeisterter Skifahrer, brachte die Sportbegeisterten ins Gartenhotel Linde in Ried/Oberinntal. Von hier aus ging es in die schönsten Skigebiete der näheren Umgebung. Trotz des vorausgesagten schlechten Wetterberichts hatten wir bereits am ersten Skitag in Serfaus-Fiss-Ladis schönes Wetter und perfekte Pisten. Man soll wirklich nicht zu viel auf die Prognosen hören.

Am nächsten Tag musste die Straße nach Serfaus wegen eines drohenden Felssturzes gesperrt werden. Dies blieb die ganze Woche so. Erst am Samstag konnte eine einspurige Ersatzstraße für die An- und Abreise der 13 000 Gäste freigegeben werden.

So fuhren wir am Montag in ein für uns neues Skigebiet, nach Schöneben. Es liegt am Reschenpass in Italien und verwöhnte uns mit perfekt präparierten Pisten. Auch die Sonne ließ sich immer wieder blicken.

Am Dienstag stand Livigno auf dem Programm. Wir wurden mit herrlichstem Skiwetter und perfekten Pisten verwöhnt. Auch die Einkaufsmöglichkeiten sind bekannt gut und günstig. Kaiserwetter am nächsten Tag in St. Moritz. Das herrliche Bergpanorama begeisterte jeden von uns. Ein Nobelskiort der Güteklasse eins. Auch das Hotel Kempinsky haben wir bewundert. Auf den breiten Pisten ist genug Platz für großzügige Carvingschwünge. Am Donnerstag war der Wetterbericht nicht so berauschend. Wir fuhren nach Nauders. Aber auch hier erwarteten uns tolle Abfahrten. Das Wetter verschlechterte sich erst am Nachmittag. Da kam auch die Hüttengaudi nicht zu kurz. Am Freitag, dem letzten Tag unserer Skisafari stand Samnaun-Ischgl auf dem Programm. Hier waren sehr viele Skifahrer und Skifahrerinnen im dem weitläufigen Skigebiet unterwegs. Herumziehende Wolken ließen die Sonne leider nicht durch und so waren die Sichtverhältnisse nicht optimal. Man hatte auch noch Zeit, ein paar Schnäppchen einzukaufen. Aber vorher noch der traditionelle Abschluss in der „Schmuggleralm“, wo immer Jubel, Trubel und Heiterkeit herrscht.

Die Versorgung im Gartenhotel Linde ****S war wieder vom Allerfeinsten. Wellnessbereich und Hallenbad, Fitness-Studio und ausgezeichnetes Essen rundeten die verbliebenen Stunden zu einer perfekten Urlaubswoche ab. Als kleiner Vorgeschmack einige Fotos vom Nachspeisenbuffet, das es am Abschlusstag gab. Vielleicht seid ihr ja auch einmal dabei?

Ein Dankeschön von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen an Rudi und Eva Staffenberger und Richard Brandstetter für die perfekte Betreuung während der Urlaubswoche.

3.Jugendskitag auf das Hochkar

Zum Abschluss der heurigen Skisaison ging es gestern SA 10.3.2018 mit der ESV-Jugendgruppe zu einem letzten Skitag. Voll motiviert starteten die 5 Jugendlichen in Begleitung von der Jugendreferentin Doris und unserem Chef-Trainer Manfred aufs Hochkar. Schließlich zeigte sich auch das Wetter von seiner besten Seite.

Nach kleinen Strapazen bei der Hinfahrt, wo so manche Mageninhalte plötzlich wieder den Weg zurück ans Tageslicht fanden, konnte der Tag auf den Brettern ab 9.15 Uhr voll ausgenutzt werden. Manfred wollte unseren Jugendlichen diesmal eigentlich ein paar hilfreiche Tipps geben, was es bei einem perfekten Carvingschwung alles zu beachten gilt. Doch er war so beeindruckt von dem Können der jugendlichen Riege, dass er dafür letztendlich wenig zu tun hatte. Stattdessen konnte er schlichtweg staunen, über die coolen sportlichen Moves und die waghalsigen Sprünge, welche die Jugendgruppe perfekt draufhatte. Einige davon wurden auf den Fotos festgehalten  und dürfen hier auf unsere Homepage nun bestaunt werden!

Als der Tag um 17.45 Uhr wieder beendet war, hatten alle noch genug Energie übrig, um sich auf den nächsten Jugendgruppenaktivitäten und ganz besonders auf die nächste Skisaison zu freuen.

Wir bedanken uns herzlich bei Manfred Liendl für seine sportliche und coole Betreuung und wünschen allen einen wunderbaren Start in den Frühling!

Gesamtsiegerehrung Kindercup 2018

Am 3. März 2018 wurde auf der Forsteralm das letzte Kinderrennen des Raiffeisenbank Mittleres Mostviertel Kindercups 2018 durchgeführt. Emma und Ferdinand Gusner brachten wieder ihre gewohnt guten Leistungen, wozu wir sehr herzlich gratulieren. Das Rennen wurde als Slalom ausgetragen.

Bei der anschließenden Gesamtsiegerehrung des Cups im Restaurant Forsterau nahmen die Kinder ihre Ehrenpreise entgegen. Und auch in der Gesamtwertung konnten unsere beiden Kinderläufer überzeugen. Emma erreichte in der Kinderklasse U8 mit vier Siegen, zwei zweiten und einem dritten Platz bei den einzelnen Rennen den hervorragenden 2. Rang. Ferdinand erreichte in der Kinderklasse U10 den 7. Rang in der Gesamtwertung.

Als besonderes Highlight wurde die Siegerehrung von LSV NÖ Vizepräsidentin Michaela Dorfmeister und Gebietswartin Gerlinde Metzinger durchgeführt.

Man hatte sich einiges einfallen lassen für die Kids. Untermalt wurde die Ehrung von einem DJ mit verschiedenen Musiktiteln und während den Siegerposen für die Kameras wurde auch richtig, richtig laut aufgedreht. Der Extrasaal wurde gerockt und die Stimmung war ähnlich wie in Kitzbühel, in Wengen oder Schladming. Auch für die Plätze 4 bis 7,8,9… usw. gab es Sackerl mit Goodies.

Michaela Dorfmeister brachte von den olympischen Winterspielen mehrere Erinnerungsstücke mit. Zum Beispiel eine Reservestartnummer oder ein T-Shirt mit den Originalunterschriften verschiedenster Sportler, darunter auch Olympiasieger. Eine super Idee!!!

Diese und weitere Sachpreise (2 Paar Kinderschi von Fischer, T-Shirts der Fa. Atomic, Spiele, ein original Rennhelm der Fa. Salomon von Matthias Lanzinger signiert – sein schwerer Skiunfall in Skandinavien war ja auf den Tag genau 10 Jahre her) wurden unter den anwesenden Kindern verlost. Keiner der Kids ging ohne Pokal, Geschenksackerl oder Lotteriepreis nach Hause.

Hier hatte Ferdinand das Glück, den Helm von M. Lanzinger signiert zu gewinnen.

Nach einer schwachen Stunde war der Zauber wieder vorüber, die Ansprachen flott erledigt und die ausgeteilten Plastikteller-Bobs konnten gleich am Hang hinter dem Gasthaus im Massenstart getestet werden. Dabei wurde die stark besetzte Auslaufzone auf die Gästeterrasse des Restaurants für manche gut gleitenden Bobfahrer zum handfesten Helmtest.

ESV-Fitnesstage

Die ESV-Fitnesstage finden von 18.-21. Mai 2018 in Bad Mitterndorf statt.

Zum geplanten Termin 31.5. – 3.6.2018 ist das Narzissenfest in Bad Aussee und daher ist eine Quartierreservierung an diesem Wochenende leider nicht möglich.

Anmeldungen bitte bei Robert Mayrhofer unter 0650-9636756.

ESV Wassergymnastik

Start am Montag 5. März 2018 von 18:30 – 19:30 Uhr im Hallenbad Amstetten

ACHTUNG: Im März nur am 5. und 19.3. möglich !!!

Für weitere Fragen und Infos wendet euch bitte an Edith Mayrhofer 0650/9636757.

 

ACHTUNG – eine wichtige Info!

Nächste Woche finden die letzten Trainingseinheiten unserer Skigymnastik 2017/18 in der Johann-Pölz-Sporthalle statt:

  • Montag, 26. Februar 2018, von 19.00 bis 20.00 Uhr
  • Freitag, 2. März 2018, von 18.00 bis 20.00 Uhr (Mittwoch 28. Februar fällt aus!)

An beiden Trainingstagen steht jeweils nur eine Umkleidekabine zur Verfügung!

Amstettner Stadtschimeisterschaft 2018

Bestzeiten für Tanja Leichtfried und Florian Riesenhuber

Ausgezeichnete Pistenverhältnisse und gutes Wetter bei den diesjährigen Stadtschimeisterschaften. Ausgetragen auf der Forsteralm am 18. Februar 2018 in Form eines Riesentorlaufes. 85 gemeldete Läufer und Läuferinnen, von klein bis groß, von jung bis ein bisschen älter. Alle nahmen den Kampf gegen die Tore und die Sekunden auf, 72 waren am Start und kamen in die Wertung. Es gab keine Ausfälle. Auch die Kleinsten waren mit Feuereifer bei der Sache wie sich Vizebgm. HR Mag. Michael Wiesner persönlich auf der Piste überzeugen konnte. Er dankte auch dem ESV Umdasch Amstetten sehr herzlich für die professionelle Durchführung. Letztendlich standen dann die Favoriten und Favoritinnen in den einzelnen Klassen am obersten Treppchen. Auch zwei Snowboarder – Vater und Sohn – zeigten ihr Können zwischen den Toren.

Ein weiteres Highlight in der sportlichen Karriere von Florian Riesenhuber war der Stadtschimeistertitel nach dem er vorige Woche auch die Gebietsmeisterschaft West gewinnen konnte. Bei den Damen siegte eine der Favoritinnen auf den Titel. Tanja Leichtfried fuhr die schnellste Zeit aller weiblichen Klassen. Sie freute sich ebenfalls sehr über den Stadtschimeistertitel. Für beide war es nicht zum ersten Mal, dass sie den Titel mit nach Hause nehmen konnten.

Auch die Mannschaftswertung kommt immer sehr gut bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen an. Den Geschenkkorb der Stadtgemeinde Amstetten konnte das ESV-Team als schnellste Mannschaft mit nach Hause teilnehmen. Unter den weiteren Mannschaften wurden Gutscheine der AVB verlost.

Das Ergebnis der Amstettner Stadtschimeisterschaft 2018 findet ihr hier.

Das Mannschaft-Ergebnis könnt ihr hier einsehen.

… und noch mehr Fotos gibt es hier.

Ideale Pistenverhältnisse bei der INTERSPORT Winninger Gebietsmeisterschaft 2018

Der ESV Umdasch Amstetten führte am Sonntag, 11. Februar 2018, die INTERSPORT Winninger Gebietsmeisterschaft in Lackenhof auf der Distelpiste durch. 131 Skisportler und Skisportlerinnen aus dem Ybbs- und Erlauftal nahmen bei strahlendem Sonnenschein daran teil. Erfreulich auch, dass sich ein Großteil des Starterfeldes aus Kinder-, Schüler- und Jugendläufer zusammensetzte. Die Kleinsten, die Bambiniklasse, wurde von einem verkürzten Start abgelassen. Auch sie waren mit Begeisterung dabei.

Die Tagesschnellsten kamen aus Göstling und aus Amstetten. Gebietsmeisterin wurde Bentz Paulina, SC Göstling-Hochkar, in der Zeit von 47,83 sec.
Gebietsmeister wurde Riesenhuber Florian, ESV Umdasch Amstetten, in der Zeit von 45,06 sec. Für beide Skisportler war es der erste Gebietsmeistertitel in ihrer Kariere.

Ergebnisse Bambini und Kinderklassen:

Ergebnis Schüler und All. Klassen:

Florian Riesenhuber bei seiner Siegesfahrt

Noch ein wichtiger Hinweis: die Amstettner Stadtschimeisterschaft wird laut Ausschreibung am Sonntag, 18. Februar 2018, auf der Forsteralm ausgetragen. Start: 13:30 Uhr. Anmeldung bei Robert Mayrhofer unter mayrhofer.robert@aon.at oder 0650/9636756

Jedes Jahr Spaß auf der Piste – die ASKÖ Familienskiwoche!

Unter diesem Motto stand auch heuer wieder die ASKÖ Familienskiwoche. Sie fand in der Semesterwoche vom 3. Bis zum 10.2.2018 statt. Alt bekannte Gesichter, aber auch einige neu Hinzugekommene, nutzten die Gelegenheit, die Kinder mit den staatlich geprüften Ski Instruktoren Rudi Staffenberger und Thomas Hausberger vom ESV UMDASCH Amstetten das Gelände im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis erkunden zu lassen.

Die jüngste Teilnehmerin Romi mit 3 Jahren und der jüngste Teilnehmer David mit 4 ¾ Jahren nutzten auch schon die Gelegenheit, unter Aufsicht ihrer Eltern, Freude am Schifahren zu bekommen. Theresa mit ihren nun fast schon 5 Jahren – sie war bereits zum zweiten Mal dabei – ließ Opa Robert keine Zeit zum Ausrasten, gab es doch so viel zu entdecken. Die jüngsten Teilnehmer freuten sich auch über die Gemeinschaft mit den älteren Kindern und nutzten die Gelegenheit zum ausgiebigen Spielen. Am Abschlusstag gab es ASKÖ-Medaillen und Urkunden für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Die Gesamtkoordination lag in den Händen von Robert Mayrhofer, ASKÖ Landesreferent Skilauf in NÖ. Ausgezeichnete Schneebedingungen auf den Pisten und Sonnenschein begeisterten Jung und Alt. Gesamt nahmen 17 Erwachsene und 13 Kinder an der Skiwoche teil. Auch die Unterbringung im Gartenhotel Linde****S in Ried begeisterte alle aufs Neue. Hier sorgten Hallenbad, Wellnessräume, Kinderparadies, Kinderkino und eine ausgezeichnete Küche mit eigenem Kinderbuffet für eine gelungene Urlaubswoche neben dem täglichen Skifahren.

Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis ist sehr kinderfreundlich und bietet den Kids sehr viele Möglichkeiten. Märchenwald, Bärenpiste, Indianerdorf, Kinderland, alles was ein Kinderherz erfreut, kann hier genutzt werden. Nicht umsonst ist dieses Skigebiet zum Besten in ganz Europa gewählt worden. Noch zu erwähnen ist, dass für Kinder unter 6 Jahren keine Liftkosten anfallen.

Wichtige Infos !!!

In der Semesterwoche fallen die Skigymnastiktermine
Montag, 5. Februar und Mittwoch 7. Februar 2018 aus.

Ersatz: am Freitag, 9. Februar wird ein Sporttraining von 18.00 bis 20.00 Uhr durch Franz Auer abgehalten!

Die geplanten Skirennen sind gesichert!

Die INTERSPORT Winninger Gebietsmeisterschaft West findet am Sonntag, 11. Februar 2018, in Lackenhof auf der Distelpiste statt. Start 13:00 Uhr. Anmeldung über die Skivereine unter www.skizeit.net.

Die Amstettner Stadtskimeisterschaft wird am Sonntag, 18. Februar 2018 auf der Forsteralm durchgeführt!

Mit der WGU nach Fieberbrunn

Letzten Samstag fuhr die WGU (Werksgemeinschaft Umdasch) mit einem nagelneuen und vollbesetzten Bus von „Richi“ Brandstetter nach Fieberbrunn. Die lange Anfahrt von fast 3,5 Stunden wurde fürstliche mit Kaiserwetter, Pulverschnee und sehr wenige Touristen belohnt. Ein wunderbarer Skitag und wir sagen Dankeschön an Renate und Manfred für die wie immer perfekte Organisation.